Was zahlt ihr die KW/h?

David047David047 Member Posts: 207
edited July 6 in German
Hey,
Ich zahle fast 27 cent pro KWh inkl. steuern. was enorm viel ist meiner Meinung nach. Im moment ist ETH nicht genug wert dass es sich mit meinen system wirklich lohnt. Ich habe 3x R9 295X2 die insgesamt so 1850W ziehen beim dualmining. Nach cryptocompare verdiene Ich gerade mal 100$ pro monat mit dem akutellen ETH kurrs. Wahrscheinlich sogar weniger da mein system immernoch oft crashed trotz Bios mod, neuinstallation von windows und 16.12.2 AMD treiber.

... Ich will gar nicht meine Stromrechnung sehen :o

Wie gehts euch? Was zahlt ihr? Anbieter?

Comments

  • Rocky89Rocky89 Member Posts: 11
    München um die 0,29 Cent
    Arbeite für eine Firma die den Strom für 0,07 Cent bekommt, da gibts massig Spielraum alles Verhandlungssache.

    Tipp, wenn du dass auf lange Sicht machen willst, melde n Gewerbe an, setzt dir n separaten Stromzähler und lass die Rig o.ä. über Gewerbestrom laufen ;)
  • David047David047 Member Posts: 207
    edited July 7
    Rocky89 said:

    München um die 0,29 Cent
    Arbeite für eine Firma die den Strom für 0,07 Cent bekommt, da gibts massig Spielraum alles Verhandlungssache.

    Tipp, wenn du dass auf lange Sicht machen willst, melde n Gewerbe an, setzt dir n separaten Stromzähler und lass die Rig o.ä. über Gewerbestrom laufen ;)

    Danke für die Antwort. OK gute idee. Wie genau funktioniert das? Was spare ich dabei und wie teuer ist die Anschaffung eines Gewerbestromzählers?

    BTW. Ich mache ich moment beim aktuellen ETH kurs nur so 100$ was lächerlich ist für den preis der RIG.

    Ich hab auch schon über solarmodule nachgedacht aber die kosten für 2000W auch so um die 2000€ mit spannungswandler etc...

    und dann bringen die dinger nur was jetzt im sommer
  • MLN84MLN84 Member Posts: 48
    Bin bei 25.9 cent, auch nähe münchen. Bin am überlegen, ob es nicht lohnt, die rechner woanders aufzubauen. Sind eigtl auch meine Gaming-PCs, aber das ist irgendwie nicht mehr Primärzweck.

    Gibt es nicht jemand, der Serverräume betreibt und gegen geringere Stromkosten plus Obolus zwei Rechner oder ein (dann zu bauendes) Rig mit aufnehmen koennte? ^^

    Alternativ ginge auch jemand mit Photovoltaik-Panels auf dem Dach, der nicht weiß, wohin mit dem Strom. #wunschdenken
  • ZineZine Member Posts: 22
    24 Cent.
    Ich finde es immer belustigend wenn Menschen schreiben, sie hätten Solarpanel und somit kostenlosen Strom.
    Die Panel gabs dann sicher auch geschenkt und eine Einspeisevergütung gibts wohl auch nicht.
  • David047David047 Member Posts: 207
    Ja die dinger sind arsch teuer quasi 1W=1€. Sprich für 2000W musst du auch 2000€ in die hand nehmen und ich weiß wirklich nicht was das im winter bringt wahrscheinlich gar nichts.,...
  • David047David047 Member Posts: 207
    Also im moment mache ich laut caculator -1 dollar pro monat wie siehts bei euch aus :D:D:D::D
  • KarlmasterKarlmaster Member Posts: 33
    edited July 25
    Eine 5kwp Anlage macht gerade mal 4500kw/Jahr im Durchschnitt.
    Anschaffungskosten 10k
    Könnte in einem Jahr gerade mal 8% meines Stromes mit Solarpanels befeuern.
    Da man aber nicht langfristig Planen kann ist es sinnlos, außer man kann im Anschluss den Strom an Mieter weiterverkaufen, was wohl gesetzlich nicht geht?
    Einspeisen ist lächerlich und Privat kann man mit soviel kw im Normalfall auch nichts anfangen.

    Aber vielleicht bin ich auch aktuell auf einem falschen Dampfer !

    Bis August/September gibt es die meisten Zuschüsse vom Start pro/qm auf Anlagen.

    Zahle 23,56 Cent/kw
  • CryptocoreCryptocore Member Posts: 8
    26 cent/kwh + ein paar Zerquetschte bei den Stadtwerken München. Leider gibt es wohl günstigere Industrietarife erst ab mehreren Hunderttausend kwh/Jahr, aber da werde ich mich noch genauer informieren. Es gibt wohl auch, abhängig von der Abnahmemenge, die Möglichkeit, individuelle Tarife zu vereinbaren, aber das muss ich noch verifizieren.

    ETH-Mining dürfte sich aktuell vorwiegend für Gewerbetreibende lohnen, die die Stromkosten als Betriebsausgaben oder Werbungskosten von der Steuer absetzen können. Oder man hat genug Rigs, die schon ihr "break even" erreicht haben und erzielt trotz der Stromkosten immer noch Überschüsse. Die Frage ist, ab welcher Summe pro Tag oder Monat diese aber schon zu lächerlich niedrig sind, um ein Weiter-Minen, zumindest von ETH noch zu rechtfertigen.

    Es gibt ja aber auch noch jede Menge anderer Altcoins, die man noch profitabel minen kann, wie man täglich whattomine.com entnehmen kann. Oder man mint über Nicehash und bleibt dank Automatischem Multi-Algorithmus Switch jeden Tag profitabel. Es muss also nicht immer ETH sein. Und falls es doch ETH sein soll, könnte man die coins ja auch erstmal halten, bis der Kurs wieder steigt.
  • David047David047 Member Posts: 207
    Ok interessant Aber braucht man dann super viele wallets und Mining Programme ? Das Klingt ja echt kompliziert
  • MaxxxMaxxx Member Posts: 5
    Servus.

    Ich zahle 13 Cent pro KWh.
    Profitabel sind aber dennoch bald nur noch die kleinen rx550 und rx560 Karten.
    Bei den r9 290 und 390 wird es langsam eng.
  • David047David047 Member Posts: 207
    Wow wo lebst du denn Sau günstig!
  • MaxxxMaxxx Member Posts: 5
    Österreich, Salzburg Land.
    Ist bei uns durch den Bonus wenn man jedes Jahr wechselt derzeit normal. Salzburg ist da eher noch teuer.
Sign In or Register to comment.